Laser-Bohren

endox setzt drei Verfahren bei der Laser-Bohrung ein, um vom Mikro-Bohrloch bis zum großen Bohrloch-Durchmesser alle Durchmesser effizient zu bedienen.

 

 

Bohrungen in Kanülenrohren
(Ø 0,10 mm, 0,15 mm und 0,20 mm)

 

Einzelschuss-Bohren

Hier bewirkt jeder Laserpuls ein Loch. Abhängig von der Geometrie der Bohrung sowie von Eigenschaft und Stärke des Werkstoffs sind Bohrungen ab 0,025 mm möglich (Schachtverhältnis 1:20).

Perkussions-Bohren

Hier bleiben sowohl der Laserstrahl als auch das Formteil in fester Position. Je nach zu bohrendem Material wird die Bohrung im Einzelschuss oder durch Dauerbeschuss ausgeführt. Auch hier sind in Abhängigkeit von Loch- Geometrie und Werkstoffeigenschaften Bohrungen ab 0,025 mm möglich (Schachtverhältnis 1:20).

Trepanier-Bohren

Das Werkstück wird CNC-gesteuert unter dem feststehenden, fokussierten Laserstrahl kreisförmig verfahren. Lochdurchmesser ab 0,05 mm sind möglich (Schachtverhältnis 1:20).

 

 

Präzisionseinlegeteil für den Apparatebau

 


 

Prototyp-Erstellung eines Stanzteils

 

 


 

 

Basisplatte eines Uhrwerks – besonders zu beachten sind hier die hauchdünnen verbleibenden Haltestege